Dr. med. René Engelmann • Neumünsterstrasse 30 • CH-8008 Zürich • Tel: 044 422 50 70
HomeBehandlungsspektrumDiagnostikOperationTeamKontakt
 

Termin vereinbaren

  Tel 044 422 50 70
  Int +41 444 22 50 70
  Fax 044 380 07 47
  Mail info@chirurgieplus.com
 
 

Adresse

  Dr. med. René Engelmann
  Medical Expert AG
  Neumünsterstrasse 30
  CH-8008 Zürich
   
   

Schwerpunkt Schmerztherapie
Ziel der Schmerztherapie ist es, chronische Schmerzen zu lindern und im Idealfall Schmerzfreiheit zu erreichen. Es gibt weder eine klassische Schmerztherapie als einheitliche Methode, noch eine einzige Methode gegen den Schmerz. Unsere Schmerztherapie basiert auf einem ganzheitlichen Behandlungskonzept unter Beachtung der jeweiligen Schmerzursache und wurde nach unseren Erfahrungen optimiert.

Behandlungsspektrum

Degenerative Erkrankungen der Gelenke (Arthrose)
Entzündliche Erkrankungen der Gelenke (Arthritis)
Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule
Akute und chronische Schmerzen
Rheumabedingte Erkrankungen
Schmerzen nach der Operation
Muskuläre Dysbalancen
Bandscheibenvorfälle
Arthroseschmerzen
Schulterschmerzen
Knieschmerzen
Fussschmerzen
Handschmerzen
Osteoporose

Individuell angepasste Schmerztherapie

Am Anfang einer jeden Schmerzbehandlung steht die Schmerzanalyse. Nach eingehender Befragung unter Einbeziehung sämtlicher Beschwerden, sowie der psychosozialen Verhältnisse folgt die vollständige körperliche Untersuchung. Nach Bewertung der Ergebnisse schliessen sich spezifische Untersuchungen wie Röntgen, ggf. Kernspintomographie, ggf. neurologische Untersuchung etc. an. Grundlage jeder Schmerzbehandlung ist eine medikamentöse Basistherapie, welche durch Physiotherapie ergänzt wird.

Optimiertes Schmerzschema nach der Operation

Nach jeder Operation treten mehr oder weniger starke Schmerzen auf. Je nach Stärke der zu erwartenden Schmerzen lindert eine gezielte Schmerztherapie den postoperativen Schmerz schon im Vorfeld oder kann ihn sogar gänzlich vermeiden. Postoperative Schmerzen werden einerseits durch eine Basistherapie, andererseits durch individuelle Zugaben unter Beachtung der Verträglichkeit therapiert.

Schmerzbehandlung nach Verletzungen

Je nach Art und Schwere der Verletzung und unter Einbeziehung des individuellen Zustandes des Verletzten optimieren wir die Form der Schmerztherapie individuell. Durch angepasste Schmerzschemata ist die Akutbehandlung von Schmerzen jedoch standardisiert möglich.

Schmerztherapie und Physiotherapie

In der Chirurgie ist es häufig notwendig, unmittelbar nach einer Operation mit der Physiotherapie zu beginnen, um ein optimales funktionelles Ergebnis zu erzielen. Die Nachbehandlung wird dabei nicht selten durch postoperative Schmerzen und deren Verstärkung im Rahmen der Übungsbehandlung eingeschränkt. Unter Einsatz der Schmerztherapie wird die erforderliche Nachbehandlung erleichtert, in manchen Fällen auch erst ermöglicht.

Schmerztherapie bei Morbus Sudeck (CRPS)

Als Komplikation nach Verletzungen, Operationen und Gipsbehandlungen, aber auch spontan kann es im Bereich der oberen und der unteren Extremität zur Ausbildung einer sympathischen Reflexdystrophie kommen. Unbehandelt kommt es häufig zur verzögerten Ausheilung mit schweren, bleibenden Funktionseinschränkungen. In der Behandlung der sympathischen Reflexdystrophie hat die Schmerztherapie einen festen Platz und bietet flankierend zu Physiotherapie und Ergotherapie einen erfolgversprechenden Therapieansatz.

Periphere und zentrale Nervenblockaden

Bei Nervenblockaden werden vorübergehend (für Minuten bis Stunden) ein oder mehrere Nerven blockiert, d.h. die Erregungsleitung wird durch Betäubung zeitweise ausgeschaltet. Das kann zu diagnostischen oder therapeutischen Zwecken geschehen. Je nachdem, ob man die Wirksubstanz weiter zentral (in der Nähe des Gehirnes oder Rückenmarkes) oder peripher (weiter nach "aussen" zu den Händen oder Füssen) neben den Nerven einspritzt, kann man dann aus der Wirkung Schlüsse über die Schmerzursache bzw. über Therapie-Möglichkeiten ziehen.

Copyright 2017 | Dr. med. René Engelmann | Medical Expert AG | www.chirurgieplus.com | Impressum | Disclaimer | Datenschutz | Kontakt